DAS solltest du über Schmuckreinigung wissen!

Du besitzt wahrscheinlich das eine oder andere Schmuckstück. Du gehörst entweder zu denen die nur ein paar wirkliche Lieblingsstücke haben, oder du hast eine ganze Schmuckschatulle voller Schmuckstücke. Du willst deinen Schmuck auch lieber tragen, als dich mit Schmuckreinigung zu beschäftigen.

Doch manchmal passiert es dir dann vielleicht, dass du ein Schmuckstück länger nicht mehr getragen hast und es dir irgendwann beim Blick in deine Schmuckschatulle wieder auffällt. Du denkst: "Das könnte ich doch auch wieder einmal tragen." Doch nach genauerer Betrachtung bemerkst du, dass es zuvor doch einmal gereinigt werden sollte.

Doch WIE?

Zumeist hast du keine Spezialreinigungsmittel zuhause und wo bekommst du die dann so rasch her. Darum zeig ich dir ein paar ganz einfache Mittel, wie du dein Schmuckstück schnell und einfach reinigen kannst und es so richtig schön wieder seinen Glanz zurück bekommt.

 

schmuckreinigung-goodrun01

Tipps um dein Schmuckstück immer schön zu halten

Zuerst möchte ich dir aber verraten worauf du achten solltest, damit du gar nicht erst zuviel putzen musst.
Denn ich denke mal, dir geht es da wie mir und putzen gehört auch nicht so zu deinen Lieblingsbeschäftigungen.

  • vor der Haus- bzw. auch Gartenarbeit solltest du deinen Schmuck abnehmen. Damit dein Schmuckstück nicht durch Putz- und Reinigungsmittel bzw. durch Steine, Schmutz und Erde beschädigt wird solltest du ihn bei diesen Tätigkeiten besser ablegen.
  • wenn du zum Sport gehst oder zum Baden ins Schwimmbad nimm dein Schmuckstück ab. Durch Chlor bzw. auch Salzwasser kann dein Schmuck seinen Glanz verlieren und schnell matt aussehen. Edelsteine und Perlen können dadurch auch zerstört werden. Auch wenn du unter die Dusche gehst oder in die Sauna ist es besser auf Schmuck zu verzichten. Die Hitze und auch die viele Feuchtigkeit schaden deinem Lieblingsteil.
  • bewahre deinen Schmuck nicht im Badezimmer oder anderen eher feuchten Räumen auf. Die übermäßige Feuchtigkeit begünstigt das unschöne Anlaufen oder auch „schwarz werden“ deines Lieblingsstücks und du musst es viel öfter reinigen. Vorallem bei Silber-, Kupfer- oder auch Bronzeschmuck.
  • auch vor dem Schlafengehen solltest du deinen Schmuck ablegen. Vorallem bei Ringen kann es sein, dass dein Finger über Nacht anschwillt und du danach Probleme hast diese wieder abzubekommen.
  • Schmuck am besten in einer eigenen Schatulle oder Lade aufbewahren. Am besten auf weichem Untergrund um ihn vor Kratzern oder Stößen zu schützen. Metall- und Edelsteinschmuck kann man auch in einen Plastikbeutel geben um das Silber, Kupfer oder die Bronze vor dem Anlaufen zu schützen. Bei Perlen solltest du auf den Plastikbeutel verzichten, da dieser die Perle austrocknet. Da lieber einen weichen Stoffbeutel vewenden.
  • VORSICHT bei der Reinigung der Blattschmuckstücke die mit einer "Färbung" versehen sind, diese Färbung kannst du durch übermäßiges Putzen wegreinigen!

 

Wenn du jetzt zwar auf diese oben beschriebenen Dinge geachtet hast, aber dein Schmuck trotzdem angelaufen oder verschmutzt ist, dann geb ich dir jetzt ein paar einfache Tipps und Tricks mit denen du deine Lieblingsstücke wieder schön bekommst.

 

Tipps und Tricks zur Schmuckreinigung

 

Silberschmuck reinigen und pflegen

Widmen wir uns zuerst bei der Schmuckreinigung einmal dem Silber.

Das wird ja des öfteren einmal leicht schwarz bzw. läuft leicht an. Vorallem Sterlingsilber das aus 925 Teilen Silber und 75 Teilen anderer Metalle (meist Kupfer) besteht. Es reagiert mit dem in der Luft befindlichen Schwefelwasserstoff und wird dadurch dunkler. Das ist in manchen Fällen vom Schmuckhersteller schon so gewollt. Oft aber auch nicht.

schmuckreinigung-goodrun02

Eine einfache leichte Möglichkeit diese obeflächliche, dunkle Schicht wieder wegzubekommen ist Zahnpasta.

Ganz normale, handelsübliche Zahnpasta. Diese gibst du auf dein Silberstück und verteilst es am besten mit einer alten Zahnbürste auf dem Silber. Du musst gar nicht zuviel reiben und putzen. Solltest du auch nicht, sonst bekommst du womöglich noch ungewollte Kratzspuren. Nachdem du die Zahnpasta gut auf deinem Schmuckstück verteilt hast, lässt du sie eventuell, je nach Schwärzungsgrad deines Schmucks noch etwas einwirken und danach spülst du das ganze mit lauwarmen Wasser gut ab. Gegebenenfalls nochmals wiederholen.

Silberschmuckreinigung mit Zigarettenasche

Auch Zigarettenasche kannst du zur Reinigung von Silber verwenden. Einfach ein weiches Tuch in die Asche tauchen, das Silber gut abreiben und mit lauwarmen Wasser gut abspülen. Wird gerne zum Silberbesteckputzen verwendet, da es eine sehr kostengünstige Variante ist. Um den Aschegeruch zu entfernen kann man danach noch mit milder Seife oder Shampoo nachreinigen.

Backpulver zur Schmuckreinigung

Auch Backpulver eignet sich sehr gut zum Putzen von Silberschmuckstücken. Wasser mit Backpulver vermischen und mit einer weichen, alten Zahnbürste das Schmuckstück einreiben. Kurze Zeit einwirken lassen und danach mit klarem Wasser nachspülen.

Reinigung mit Alufolie ohne Schrubben

Ein sehr einfaches Hausrezept gegen die angelaufenen Stellen an deinem Schmuck ist diesen in Alufolie einzuwickeln. Danach legst du das Paket in eine Plastikschüssel und übergießt es mit kochendem Wasser bis es bedeckt ist. Dann gibst du noch 1 bis 2 Eßlöffel Salz dazu und läßt die Schüssel ungefähr eine halbe Stunde stehen. Danach nimmst du das Pakerl heraus und spülst deinen Schmuck unter klarem Wasser nach. Fertig. Das ganze funktioniert aber nur bei Silberschmuck ohne Edelsteinen oder Perlen. Denn diese könnten durch diese chemische Mischung beschädigt werden.

Die einfachste Form - das Silberputztuch

Am leichtesten ist es zuerst einmal ein Silberputztuch zu verwenden, das bekommst du in jedem Drogeriemarkt, oder vielleicht hast du auch schon einmal eines vom Juwelier geschenkt bekommen. Das Schmuckputztuch eignet sich vorallem für glattere Oberflächen, diese kannst du sehr schön damit wieder zum Strahlen bringen.

schmuckreinigung-goodrun03

Schmuckreinigung bei Edelsteinen und Perlen

Bei Edelsteinen und Perlen solltest du komplett auf chemische Substanzen verzichten. Diese können diese angreifen oder auch zerstören. Zumindest können sie Farbe und Glanz unschön verändern.

Daher verwende bei Edelsteinen und Perlen am besten nur ein feuchtes Tuch um diese zu reinigen. Hartnäckige Verschmutzungen auf Perlen lassen sich auch gut mit einem in Alkohol getränkten Wattepad beseitigen. Vermeide es Perlenketten in Wasser zu reinigen um die Seidenschnur nicht brüchig und spröde zu machen.

Lederband Pflege

Lederbänder oder Ketten sind zwar auf der Haut sehr angenehm zu tragen. Jedoch passiert es bei Leder des öfteren, bedingt durch die Feuchtigkeit der Haut, dass es zu muffeln anfangen kann.

Um das zu vermeiden wische es nach dem Tragen mit einem feuchten Tuch ab und lass es danach gut trocknen. Auch Lederpflegeprodukte können beim Muffeln abhilfe schaffen.

Wenn du noch weitere gute und auch einfache Pflegetipps für unseren Schmuck hast, dann freu ich mich wenn du sie mir schreibst und ich kann das dann hier ergänzen.

Ich kenne natürlich auch nicht alle Tipps und Tricks und zeige dir ja auch nur das was mir selbst so in den Jahren untergekommen ist und was ich ausprobieren konnte.

Wichtig ist es mir immer, dass diese Tipps zur Schmuckreinigung einfach sein sollen.

Also mit einfachen und auch kostengünstigen Mitteln die wahrscheinlich jeder Zuhause hat umgesetzt werden können. Denn nur so wendet man diese auch an. Wenn ich zuvor irgendwelche teuren Geräte anschaffen muss oder irgendwelche speziellen Flüssigkeiten im Fachhandel bestellen sollte, dann mach ich das nicht mehr. Dann liegt mein Schmuck jahrelang ungeputzt in der Lade. Denn das ist mir dann meist zu aufwändig und zu mühsam.

Solltest du auch so denken, werden dich meine Tipps zur Schmuckreinigung mit Sicherheit ansprechen und vielleicht setzt du ja gleich den einen oder anderen um und freust dich wieder ein schön glänzendes, fertig geputztes Teil um den Hals oder am Finger tragen zu können.

Es ist auch noch geplant den einen oder anderen Tipp genauer mit einzelnen Schritten und Bildern oder auch einem Video umzusetzen. Also schau wieder vorbei!

Bis bald.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.